Automatische Wertschriftenfusion für einen Schweizer Bankenverbund.

Entwicklung und Begleitung der automatischen Wertschriftenfusion für mehrere Raiffeisenbanken.

Herausforderung

Das Ziel dieses Projektes war es, die voll automatisierte und jederzeit nachvollziehbare Fusion des bestehenden Wertschriftenbestandes zu ermöglichen. Dabei sollten rund 20 Fusionen in einem Zeitfenster von 10 Wochen stattfinden.

Lösung

Aufgrund der Anforderungen setzte man auf schnelle Übernahmen, automatisierte Kontrollmechanismen und das zeitlich abgestimmte Nachführen sämtlicher angehängten Systeme.

Die umgesetzte Lösung genügte allen Anforderungen und konnte bei der Ausführung der Fusionen darüber hinaus jederzeit zeigen, welcher Kunde oder welches Konto/Depot an welchem Punkt der Fusion allenfalls Probleme bereitete.

Unser Beitrag

  • Konzeption und Entwicklung eines Mechanismus, der die Umschlüsselung bestehender Keys auf neue ermöglichte und andererseits den aktuellen Verarbeitungsstand festhielt.
  • Der pragmatische Ansatz ermöglichte die Regression und konnte damit ebenfalls für die Prüfung der Vollständigkeit der Fusion hinzugezogen werden.
https://his.ch/wp-content/uploads/HIS_Bildwelt_Referenz_JC.jpg
Der tadellose Einsatz der HIS hat uns im Projekt ein zeitkritisches Problem schnell und sauber gelöst.

Jean-Claude Andres, Projektleiter

Möchten Sie weitere Informationen?

Peter Aemisegger
Business Development Manager
T +41 44 445 69 69
E-Mail senden