Wir entwickeln Software mit Verstand.

Wie und warum funktionieren eigentlich erfolgreiche Softwareentwicklungsprojekte?

Programmiersprachen, Werkzeuge und Prozesse sind wichtig und in zahlreichen Büchern ausführlich beschrieben. Entscheidend sind aber oft die beteiligten Menschen und ihre Arbeitsweise. Darum ist für uns zentral, wie unsere Softwareingenieure denken und arbeiten.

Wie gelangt man zur besten Lösung für ein bestimmtes Problem? Welche Mechanismen sind bei der Problemlösung und bei der Kommunikation innerhalb von Teams erfolgreich? Ein Verständnis dieser Aspekte ermöglicht es, die Produktivität in der Projektarbeit gezielt zu steigern und Softwareentwicklungsprojekte erfolgreicher zu planen, durchzuführen und sie dabei laufend zu optimieren.

Softwareengineering erreicht damit eine neue Dimension, da die Softwareentwickler, Architekten, Projektleiter und Manager als Hauptakteure genau wissen, wie jeder Einzelne und das Team als Ganzes produktiver arbeiten können.

Best Practices, kompetenzorientierte Teams und Domain-driven Design

Softwareengineering ist ein integraler Prozess, der Kundenanforderungen mit moderner Technologie zusammenführt. Wir stellen unsere Entwicklungsteams domainspezifisch zusammen (zum Beispiel für Tax- oder Pricing-Domains). Zudem sind unsere Softwarespezialisten nicht nur technologisch auf dem neusten Stand, sondern sie verstehen sowohl Ihre fachlichen Bedürfnisse als auch Ihre spezifische IT-Umgebung bestens.

Unser Softwareengineering verfolgt einen pragmatischen Ansatz, der durch den Einsatz bewährter Domainkonzepte, Domain-Software-Bausteine, Methoden und Prozesse zu einer effizienten Softwarelösung und Integration führt. Wir leben agile Softwareentwicklung in einem sich stetig verändernden Umfeld.

Was dürfen Sie erwarten?

  • Transparente Wissensarbeit und Planung zusammen mit dem Kunden steigert die Produktivität unserer Softwareentwicklung
  • Erfolgreiche und schnelle Implementierung dank Domain-driven Design
  • Effektiver Wissensfluss, interdisziplinäres Problemlösen und flache Projekthierarchien («Substanz statt Status») garantieren erfolgreiche Softwareprojekte
  • Breites Fachwissen in «State of the Art»-Entwicklungsmethodik sowie Legacy-Technologien
  • Einsatz aktueller Entwicklungstools sowie bewährter Architekturmodelle

Möchten Sie weitere Informationen?

Peter Aemisegger
Business Development Manager
T +41 44 445 69 69
E-Mail senden