bild6.jpg
Drucken E-Mail

UBS





  • CETUS; Ziel des Cetus Programms – ein wichtiger Stützpfeiler der UBS One Market Strategie – ist die Entwicklung eines europäischen Wealth Management (WM) Service Hubs in der Schweiz. Hierzu werden die europäischen Operations und IT Services auf eine zentrale Wealth Management Plattform in der Schweiz ausgelagert. HIS realisierte die komplette Daten-Migration von UBS Deutschland auf das Zielsystem, die WM Plattform in der Schweiz.
  • Abgeltungssteuer; Business Analyse und Spezifikation für die gesamte Abgeltungssteuerlösung England/Österreich/Deutschland, Implementation/Inbetriebsetzung und Betreiben der Lösung
  • Steuerreporting exkl. Schweiz; Anbindung  einer neuen Steuerreporting (Offshore) Standardlösung in die Systemlandschaft der Bank
  • Verbuchen/Abrechnen; Wartung und Weiterentwicklung im Bereich Einzelbuchhaltung mit den Komponenten Verbuchen Bewegungen, Kontoabschluss mit Zins-, Spesen- und Gebührenberechnung
  • Diverse Consulting Mandate; Applikationsarchitektur, Business Analyse, Schnittstellendefinitionen, Qualitätssicherung, Projektbegleitung, Software Entwicklung, Datenmodellierung, Objektmodellierung, Evaluationen, Informationsportal CITA
  • PMS (Portfolio Management System); Wartung und Weiterentwicklung des GUI Teils
  • PMS Light (non managed accounts); Wartung und Weiterentwicklung
  • PMS Schulung; Schulungskonzept und Schulungsdurchführung
  • REBEA; Wartung und Weiterentwicklung Restbuchungserfassung
  • Verwalten Zinsbonus; Realisierung und Wartung/Weiterentwicklung (Key Club)
  • TRIAD (Kundenscoring); Realisierung des ABACUS Teils und Wartung und Weiterentwicklung
  • Adressierung von Kundendokumenten; Realisierung und Wartung/Weiterentwicklung
  • Diverses Aktivitäten im Merger UBS-SBV; Datenübernahme Kundenstamm, Unterstützung für Reconciliation der Datenübernahme (Kunden, Bewegungen, Saldi) mit Realisierung eines Abgleichsystems
  • Mitarbeit in verschiedenen Applikationen; Kredite, CIF (Customer Information File - Kundenstammdaten), Referenzdaten, SWING (Zentrale Schnittstelle für alle ABACUS Applikationen, welche Informationen an das betriebliche Rechnungswesen liefern), Einführung EURO, Realisierung Y2K Konformität, Einführung von Gross-/Kleinschreibung der Kundenadressen
  • FINCOACH; Realisierung und Wartung/Weiterentwicklung einer Finanzberatungs Software für Anlage- und Finanzberater (Anlagekunden und Privat Banking) mit Aspekten Vermögensentwicklung, Steuerbelastung, volkswirtschaftliche Indizes usw.
  • FINCOACH LIGHT; Realisierung einer massgeschneiderten Software für Schwerpunkteberechnugen im Finanzberatungs Umfeld, welche von sämtlichen UBS Mitarbeitern via Intranet genutzt werden kann.
  • INTMWST; Verwaltung der Mehrwertsteuer Verrechnung zwischen den UBS Tochtergesellschaften und Rapportierung gegenüber dem Bund
  • AMIS (Asset Management Information System); Spezifikationserstellung, Business Analyse, Teilprojektleitung sowie Realisierung von Reports auf Basis der Schnittstellen zur Standardsoftware
  • SIDIC; Realisierung einer WEB-Applikation zur Verwaltung der Businessservices (Architekturbereich)
  • SSP: Client Pricing Infrastructure; Realisierung und Entwicklung des Teilprojektes Pricing Cash Accounting.
  • SSP: OMOP - Suspense Account Handling; Realisierung und Entwicklung im Bereich Cash Accounting.
  • Diverse Prototyping Aktivitäten

UBS AG Details


Projekt: Cetus

Ziel des Cetus Programms – ein wichtiger Stützpfeiler der UBS One Market Strategie – ist die Entwicklung eines europäischen Wealth Management (WM) Service Hubs in der Schweiz. Hierzu werden die europäischen Operations und IT Services auf eine zentrale Wealth Management Plattform in der Schweiz ausgelagert. HIS realisierte die komplette Daten-Migration von UBS Deutschland auf das Zielsystem, die WM Plattform in der Schweiz.

Dies beinhaltet die folgenden Aspekte:

  • Detailliertes Migrationskonzept
  • Identifikation der einzelnen Quellsysteme in der Systemumgebung von UBS Deutschland
  • Beschreibung des Vorgehens für die Überführung und die Umwandlungsregeln für die verschiedenen Themengebiete (Partner, Adressen, Instruktionen, Kontrakte, Cash Positionen, Securities Positionen, Aufträge, etc.)
  • Beschreibung, wie die Migrationsinformationen ins Zielsystem geladen werden
  • Beschreibung der Migrations-Batch-Prozesse
  • Identifikation für Löschaktivitäten die vor und nach der Migration benötigt werden
  • Beschreibung der Migrations-Infrastruktur
  • Technische Umsetzung der Daten-Migration
  • Datenmigration per Stichtag

Eine kleine Anzahl von lokalen Applikationen in der Systemlandschaft von UBS Deutschland bleibt auch nach der Migration bestehen. Diese Komponenten müssen mit den benötigten Informationen von der WM Plattform der Schweiz versorgt werden. Dieser Integration Layer wurde ebenfalls von der HIS umgesetzt.


Projekt: Abgeltungssteuer

Business Analyse und Spezifikation für die gesamte Abgeltungssteuerlösung England/Österreich/Deutschland (Deutschland wurde aus politischen Gründen nicht eingeführt), Implementation/Inbetriebsetzung und Betreiben der Lösung.
Die Abgeltungssteuerlösung beinhaltet mehrere Prozessschritte. Erstens: Das Sourcing der Daten aus den bestehenden Systemen der Bank und das erkennen von Steuerrelevanten Vorfällen (Patterns). Zweitens: das Bilden von Ketten über den ganzen Zyklus eines Wertpapiers und die Errechnung der Steuern inkl. Optimierung und Verlustanrechnungen. Drittens: Die tägliche geldmässige Verbuchung der steuerlichen Auswirkungen auf den Kundenkonten und das Reporting gegenüber Kunden und Steuerbehörden.
Die Abgeltungssteuer wurde unter grossem Druck und mit unklaren Vorgaben innerhalb von einem Jahr analysiert und entwickelt und zeitgerecht mit dem vollen Funktionsumfang eingeführt. Die Lösung wird durch die HIS weiterhin gewartet und weiterentwickelt.


Projekt: Steuerreporting (exkl. Schweiz)

Anbindung  einer neuen Steuerreporting (Offshore) Standardlösung in die Systemlandschaft der Bank. Dies beinhaltet den Datenbezug aus den Ursprungssystemen, die Datenaufbereitung für die Steuerlösung und das anschliessende Aufbereiten der Steuerreportings für den Versand incl. der Belastung der Gebühren auf der Kundenseite.
Die Anbindung wurde vollständig durch die HIS analysiert und implementiert und wird auch weiterhin durch die HIS gewartet und weiterentwickelt.


Projekt: Verbuchung/Abrechnen

Beschreibung: Der Funktionsblock Verbuchen/Abrechnen ist der zentrale Teil der ABACUS-Basisapplikation‚ Einzelbuchhaltung. Der Funktionsumfang reicht vom Verbuchen sämtlicher Bewegungen auf UBS-Kundenkonti bis zum Kontoabschluss mit Zins-, Spesen- und Gebührenberechung.

Aufgabe:Sämtliche Wartungs- und Weiterentwicklungsarbeiten an diesem Funktionsblock durchgeführt werden durch uns durchgeführt.


Projekt: REBEA

Beschreibung: Die Applikation REBEA (Restbuchungserfassung) ermöglicht die manuelle Erfassung aller Geschäftsfälle, für die keine geschäftsspezifische Applikaton zur Verfügung steht.

Aufgabe:

Sicherstellung des Betriebs und Realisierung von Änderungswünschen.


Projekt: Verwaltung Zinsbonus

Beschreibung: Die Applikation dient zur Erfassung von UBS-Key Club Zinsboni, die von Kunden eingelöst wurden. Die Bonuspunkte werden auf den entsprechenden Konti und Hypotheken so gespeichert, dass sie bei der nächsten Zinsrechnung als Zinsbonus berücksichtigt werden.

Aufgabe: Die Applikation wurde durch uns entwickelt. Nun sind wir mit der Wartung der Applikation beauftragt.


Projekt: Adressierung von Kundendokumenten

Beschreibung: Service, der durch alle ABACUS-Applikationen aufgerufen werden kann, um Dokumente, die an Kunden versendet werden, zu adressieren.

Aufgabe: Dieser Service wurde durch uns entwickelt. Nun sind wir mit der Wartung beauftragt.

Mandate: Mitarbeiter von der HIS Consultants sind ebenfalls auf Mandatbasis in der UBS eingesetzt. Sie arbeiten oder arbeiteten an folgenden Projekten:

  • Datenübernahme Kundenstammdaten (Merger UBS-SBV) 
  • Applikation CIF (Customer Information File) (Abacus Basisapplikation mit Kunden- und Adressdaten)
  • Applikation Kredite
  • Applikation SWING (Zentrale Schnittstelle für alle ABACUS Applikationen die Informationen an das betriebliche Rechnungswesen liefern)
  • Einführung EURO
  • Realisierung Y2K Konformität
  • Einführung von Gross-/Kleinschreibung der Kundenadressen
  • Applikation Referenzdaten


Projekt: Fincoach Easy

Das Projekt realisierte innerhalb von sieben Monaten eine massgeschneiderte Finanzberatungs-Software für Anlage- und Finanzberater (Anlagekundengeschäft und Privat Banking) Die Software ermöglicht die professionelle Berechnung und grafische Darstellung von Vermögensentwicklungen (Zeitachse) unter Berücksichtigung der Steuerbelastung, volkswirtschaftlicher Indizes und definierbarer Rahmenbedingungen für die in der Schweiz domizilierten Kunden.


Projekt: Fincoach light

Das Projekt realisierte innerhalb von sieben Monaten eine massgeschneiderte Software für Schwerpunktberechnungen im Finanzberatungs-Sektor, welche von sämtlichen UBS -Mitarbeitern via Intranet genutzt werden kann. Die Applikation errechnet nach Eingabe von wenigen benötigten Eckdaten unter Verwendung eines Steuerrechner z.B die Ersparnis bei Verwendung einer 3. Säule oder zeigt die finanziellen Entscheidungsgrundlagen für Miete/Kauf einer Liegenschaft an. Das Resultat kann als PDF-File angezeicht oder ausgedruckt werden. Dabei wurde besonderer Wert auf einfaches Handling, präzise Berechnungen (Steuerrechnung CH) und geringe Ausbreitungskosten gelegt.


Projekt: INTMWST

Das Projekt erstellt eine Software, welches es der UBS erlaubt, die Verrechnung zwischen den einzelnen Tochtergesellschaften zu verwalten und gegenüber dem Bund auszuweisen. Das Resultat kann als PDF-File angezeigt oder ausgedruckt werden,


Projekt: PMS (Portfolio Management System)

PMS dient der Verwaltung von Managed Accounts (die Bank verwaltet Kundenvermögen). Mit dieser Software werden unter anderem die Vermögen auf Richtigkeit überpüft, Börsenaufträge abgewickelt und die Performance (Erfolg) berechnet und ausgedruckt.

Aufgabe:

  • Selbständige Wartung und Weiterentwicklung des PMS der UBS.


Projekt: PMS LIGHT

PMS dient der Verwaltung von No managed Accounts (der Kunde verwaltet sein Vermögen selbst). Mit dieser Software werden unter anderen die Vermögen auf ihre Richtigkeit für die Performanceberechnung berechnet und ausgedruckt.

Aufgabe:

  • Selbständige Wartung und Weiterentwicklung des PMS light der UBS

Sonstiges:

Prototyping in verschiedenen Themenbereichen in Java

Im weiteren stellt die Firma HIS Consultants Kunden, Berater zur Analyse, Bearbeitung und Lösung von komplexer Probleme, welche in vielfältiger Form in Unternehmen anstehen, zu Seite. Unsere Dienstleistung zeichnet sich dadurch aus, dass wir den gesamten Problemlösungsprozess begleiten; d.h. die Zusammensetzung unseres Mitarbeiterpotenzials versetzt uns in die Lage sie bei den Themen Informatik-Stategie und Businessanalyse sowie in der Projektleitung kompetent zu unterstützen. Weiter verfügen wir über Mitarbeiter mit langjähriger Programmiererfahrung, die ihr ganzes Fachwisssen bei der Umsetzung der anstehenden Projekte einfliessen lassen.

Einsatz:

  • Applikationsarchitektur
  • Businessanalyse
  • Schnittstellendefinition
  • Qualitätssicherung
  • Projektbegleitung
  • Programmierung
  • Datenmodellierung
  • Objektmodellierung
  • Bankfachberatung
  • IT-Beratung
  • Evaluation
 
©
 HIS Consultants AG, Flurstrasse 32, CH-8048 Zürich, Tel: +41 44 445 69 69

 HIS Engineering AG, Flurstrasse 32, CH-8048 Zürich, Tel: +41 44 485 41 41